Natur- und Erlebniskindergarten Arche Noah Schwarzau

 

 

Erlebnispädagoge zu Gast im Kindergarten Arche Noah

In den Herbstferien traf sich das Team des Arche Noah Kindergartens, um an einer Fortbildung zum Thema Erlebnis-, Wald- und Naturpädagogik teil zu nehmen. 

Fobi I

Da sich der Kindergarten im Wandel zu einem Natur- und Erlebniskindergarten befindet, freuten sich die Pädagoginnen besonders, 

Herr Thomas Dankemeyer (Forstwirt), vom Bergwalderlebniszentrum Ruhpolding, als Referent begrüßen zu dürfen.

Nach einer kurzen Vorstellung von Herrn Dankemeyer galt es für die Belegschaft, Gemeinsamkeiten zu finden, um aufzuzeigen, wie wichtig der Zusammenhalt in einem Team ist. Anhand von Schaubildern verdeutlichte der Referent die Entwicklungsstufen der Kindheit und zeigte die Realität der Kinder von früher und von heute auf. Einerseits seien die meisten Kinder in unserer Zeit bestens materiell abgesichert und behütet, anderseits wies er auch sehr kritisch auf die fatalen Folgen von frühem Medienkonsum, wie Smartphone, Computer, Fernseher und ständiger Berieselung von Musik auf.

Dies berge eine große Gefahr von Suchtverhalten in frühester Kindheit. Auch der Bewegungsmangel und dessen Folgen wurde unter anderem an einer Statistik verdeutlicht. Umso wichtiger sei es, den Kindern wieder den natürlichen Lebensraum und die Natur näher zu bringen.

Sich mit allen Sinnen in und mit der Natur zu bewegen, aktiv zu werden, zu spielen, zu sammeln und zu gestalten. Der Aufenthalt in der Natur gebe den Kindern die Möglichkeit zu sinnhaftem Erleben mit Körper und Geist.

Fobi IIUm Gesagtes in die Praxis umzusetzen ging es nun nach Draußen, zum Nahe gelegenen Kammerlweiher. Hier wurde das Team aufgefordert, in die Rolle des Kindes zu schlüpfen. Mit Eichhörnchen „Wuschi“ (Handpuppe) hatten die „großen Kinder“ allerlei abenteuerliche Aufgaben zu lösen, zum Beispiel über einen Baumstamm zu balancieren, einen Kobel für Wuschi zu bauen, versteckte Nüsse wieder zu finden und durch ein bewegtes Tor hindurch zu laufen. Das gesamte Kollegium empfand den Ausflug in die den Kindergarten umgebende, nahe gelegene Natur als außerordentlich wohltuend, spaßig und erfrischend. Anschließend wurden in verschiedenen Kleinteams Plakate zu unterschiedlichen Themen erstellt. 
Herr Dankemeyer bewunderte das große kreative Potential der Pädagoginnen des Arche Noah Kindergartens. 

Bei einem abschließenden Spiel wurde der Tag noch einmal Revue passiert. Er war aufregend, inspirierend und prägend. Martina Stinn, Kindergartenleitung, verabschiedete sich mit einem Dank und dem Versprechen auf ein Wiedersehen mit unseren Kindern im Bergwalderlebniszentrum in Ruhpolding.

Fobi III

Text und Bild: Anna Mayer, Kindergarten 

 

 

(c) Kitaverbund Traun-Alz 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK!