St. Martin 2019 - Kindergarten St. Andreas Trostberg

Fleißig gebastelt haben die Kinder des Kindergartens St. Andreas. Nun war es endlich soweit und die vielen bunten Laternen erstrahlten in hellem Glanz. In Begleitung der Bläser der Stadtkapelle zogen die Kinder singend auf die Markl-Wiese um dem Martinsspiel zuzuschauen. Auch wenn dem Lied „Martin ritt durch Schnee und Wind" nicht entsprochen wurde, hatten die Kinder ihre Freude bei der Darbietung, bei der der Heilige Martin (Sonja Fischer) ihren Mantel mit dem Bettler (Tobias Kramer) teilte. Pastoralreferentin Irmi Huber erzählte die Martinsgeschichte und erinnerte, dass im trüben Novembermonat das Martinsfest wie ein freundliches Licht leuchtet. Der Heilige erinnere auch heute noch daran, dass die Liebe zu den Mitmenschen ein leuchtendes Beispiel sein kann. Im großen Martinszug wurde wieder zum Kindergarten zurückgekehrt und die Sache mit dem Teilen gleich mit den gebackenen Martinsgänsen in die Tat umgesetzt. Dazu gab es vom Elternbeirat Schmalzbrote und warme Getränke.

Foto/Text. Christine Limmer

St. Martin 2019 St. A I

 St. Martin 2019 St. A II

 

 

 

 

 

Neue Leitung im Kindergarten St. Andreas, Trostberg

ElkeGita  

Liebe Gemeindemitglieder

Mein Name ist Elke Ghita und ich möchte mich heute als neue Leitung des Katholischen Pfarrkindergarten St. Andreas vorstellen. Ich bin 46 Jahre alt und wohne in Traunreut. Meine Ausbildung habe ich in der Berufsfachschule für Kinderpflege Insula in Strub/BGL und an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Rosenheim absolviert.

Seit September 1992 arbeite ich in dieser Einrichtung und habe im September 2019, nachdem die langjährige Leitung Fr. Irmi Randlinger in den Ruhestand verabschiedet wurde, die Leitungsposition übernommen.

In meiner Freizeit lese ich viel, verreise oft und lerne liebend gerne andere Orte, Menschen und Kulturen kennen.

Wichtig für unsere tägliche Arbeit in unserer Einrichtung sind mir u.a. konzeptionelle Schwerpunkte wie interkulturelle Erziehung, Werteorientierung und soziale Einbindungsprozesse, um unseren Leitsatz:,, Ein Haus für alle“ aktiv leben zu können. Christliche Erziehung und Grundwerte fließen in unsere tägliche Arbeit mit ein. Wertschätzung, Respekt und Toleranz gegenüber Menschen egal welcher Herkunft, Kultur, Religion oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind wichtige Grundpfeiler einer Gesellschaft und werden in unserer Einrichtung mit den Kindern zusammen gelebt.

Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Leitung der Institution und möchte mich bei Träger, Trägervertreter und Kirchenverwaltung für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

 

(c) Kitaverbund Traun-Alz 2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos OK!